Lingua   

Kriegsgefangenenlied

Die Sammlung von Andreas Kirchenbaur sen.
Lingua: Tedesco



Fern der Heimat hinter hohem Stacheldraht,
bin ich hier gefangen, denn ich war Soldat.
Stand im Felde für mein teures Vaterland
bis ich an der Schelde fiel in Feindeshand.

Früh am Morgen wenn die lange Nacht vorbei,
überfallen Sorgen täglich mich aufs neu.
Gilt doch all mein Denken dir mein Heimatland
wirst du weiter halten allen Feinden stand.

Deiner muß ich gedenken, du geliebte Frau,
deiner zarten Hände, deiner Augen Blau.
Und an unsere Kinder unser ganzes Glück,
ach schon naht der Winter, wann kehr ich zurück.

Manchmal wann ich steh am hohen Stacheldraht,
wenn der Tag sich neigt und der Abend naht.
Die Sterne, die am Himmel stehn
zu euch in die Ferne die Gedanken gehn.

Doch ich will nicht klagen, will nicht traurig sein,
will mein Schicksal tragen, für mich ganz allein.
Will mit starkem Herzen alle Not bestehn
denn nach Leiden, Schmerzen gibts ein Wiedersehn.

Wiedersehn mit meinem lieben Vaterland,
daß nach Krieg und Leiden endlich Frieden fand.
Und ein neues Leben ohne Stacheldraht,
wird es für uns geben, du mein Kamerad.


Pagina principale CCG

Segnalate eventuali errori nei testi o nei commenti a antiwarsongs@gmail.com




hosted by inventati.org