Language   

Le vent nous portera

Noir Désir
Back to the song page with all the versions


Versione tedesca di Felix Meyer dall'album Von Engeln und Schweinen...
O vento nos levará
Não tenho medo da estrada
Precisaria ver, é preciso provar
Dos meandros às covinhas das costas
E tudo irá correr bem
O vento nos levará

A tua mensagem à Ursa Maior
e a trajectória da corrida
Um instante de veludo
Mesmo que para nada sirva
O vento a levará
Tudo desaparecerá mas
O vento nos levará

A carícia e o estilhaço
E esta ferida que nos molesta
O palácio dos outros dias
De ontem e de amanhã
O vento os levará

Genética a tiracolo
Cromossomas na atmosfera
Táxis para as galáxias
E o meu tapete voador, digamos?
O vento o levará
Tudo desaparecerá mas
O vento nos levará

Este perfume dos nossos anos mortos
O que pode bater à tua porta
Uma infinidade de destinos
Pousamos num e o que é que retemos?
O vento o levará

Enquanto que a maré sobe
E que cada um refaz as suas contas
Eu levo ao vazio da minha sombra
Pós de ti
O vento as levará
Tudo desaparecerá mas
O vento nos levará

DER WIND TRÄGT IHN DAVON

Ich habe keine Angst, was soll passieren? 
Man wird es sehen und ausprobieren,
Die Windungen in den Lenden 
Und es wird schon wieder gut gehen. 

Der Wind trägt sie davon. 

Was wolltest Du vom großen Wagen, 
Wohin soll Dein Auftrag Dich verschlagen? 
Der Augenblick in Samt gehüllt, 
Auch wenn das keinen Sinn hat, 

Der Wind trägt ihn davon. 
Nichts von alledem wird bleiben, 
Der Wind trägt uns davon. 

Liebkosungen und Kugelhagel, 
Alle Wunden, die uns plagen, 
Geschmack aus einer anderen Zeit, 
Von gestern oder morgen. 

Der Wind trägt ihn davon. 

Am Waffengurt die Entwicklungslehre, 
Chromosomen in der Atmosphäre. 
Mit dem Taxi in die Galaxie. 
Und auch mein fliegender Teppich, 

Ihn trägt der Wind davon. 
Nichts von alledem wird bleiben, 
Der Wind trägt uns davon. 

Wohlgeruch vergangener Zeiten. 
Wer könnte an Deiner Türe läuten? 
Eine Unzahl von Bestimmungen - 
Such Dir eine aus. Was wird Dir davon bleiben? 

Der Wind trägt sie davon. 

Fluten überschwemmen Land und Felder, 
Jeder macht die Abrechnung mit sich selber 
Und ich nehme mit in meine Schattenwelt, 
Was mir von Deinem Staub bleibt. 

Der Wind trägt ihn davon. 
Nichts von alledem wird bleiben, 
Der Wind trägt uns davon.


Back to the song page with all the versions

Main Page

Note for non-Italian users: Sorry, though the interface of this website is translated into English, most commentaries and biographies are in Italian and/or in other languages like French, German, Spanish, Russian etc.




hosted by inventati.org