Lingua   

L'Internationale

Eugène Pottier
Pagina della canzone con tutte le versioni


TEDESCO [8] / GERMAN [8]
ANARCHISTISCHE INTERNATIONALE

Verdammt, wach auf, du Hammelherde,
die immer noch im Dreck du liegtst.
Trag Aufruhr um die ganze Erde,
bevor du in die Luft mit fliegst.
Zur Hölle mit den Bürokraten,
zum Teufel mit dem Militär,
die sollen im Atommüll braten:
Vorwärts, GenossInnen, zur Gegenwehr!

Leute, auf zur Randale!
Weg mit Gott, Staat und Geld!
Die Internationale
kämpft für die freie Welt!
Leute, auf zur Randale!
Weg mit Gott, Staat und Geld!
Die Internationale
kämpft für die freie Welt!

Es hilft auch weder Pfaff noch Bonze,
kein Gott, kein Kanzler, Präsident,
und was da sonst noch steht in Bronze:
es stürzt, wenn ihr nicht länger pennt!
Hohles Geschwätz sind die Menschenrechte!
Leeres Gequatsche “sozialer Staat”!
Ihr bleibt Lohnsklaven, Stiefelknechte,
helft ihr euch nicht selbst durch die Tat.

Leute, auf zur Randale!
Weg mit Gott, Staat und Geld!
Die Internationale
kämpft für die freie Welt!
Leute, auf zur Randale!
Weg mit Gott, Staat und Geld!
Die Internationale
kämpft für die freie Welt!

Im Norden, Süden, Osten, Westen,
vertraut nicht Führern, noch Parteien,
die stehen auf der anderen Seite,
und machen sich nur selber frei.
Nehmt euer Schiksal in die eignen Hände,
reisst Mauern, Grenzen, Zäune ein!
erst wenn die HERRschaft ist am Ende,
kann jeder Mensch sich selbst befreien!

Leute, auf zur Randale!
Weg mit Gott, Staat und Geld!
Die Internationale
kämpft für die freie Welt!
Leute, auf zur Randale!
Weg mit Gott, Staat und Geld!
Die Internationale
kämpft für die freie Welt!
DIE INTERNATIONALE
(INTERNATIONALE DER ROTGARDISTEN)

Erwacht, im Erdenrund ihr Knechte!
Erwacht aus Hunger, Qual und Fron!
Im Erdkern grollen eure Rechte,
Zum Endkampf auf, zur Rebellion!
Räumet auf mit eisernem Besen!
Sklaven all, erwacht! erwacht!
Sind wir bis heute nichts gewesen,
Jetzt wollen wir die ganze Macht!

Leuchtend glühn die Fanale!
Zum Kampf! Der Würfel fällt!
Die Internationale
Erstürmt, befreit die Welt!
Völker, hört die Signale!
Auf zum letzten Gefecht!
Die Internationale
Erkämpft das Menschenrecht. [1]

Wir brauchen keines Gotts Verzeihen,
Wir brauchen keines Kaisers Rat.
Das Volk muß selber sich befreien.
Sei einig, Proletariat!
Mag der Reiche selber Diebe greifen,
Mag er selber Kerker baun!
Laßt uns die eignen Aexte schleifen.
Das Eisen glüht, jetzt laßt's uns haun!

Leuchtend glühn die Fanale!
Zum Kampf! Der Würfel fällt!
Die Internationale
Erstürmt, befreit die Welt!
Völker, hört die Signale!
Auf zum letzten Gefecht!
Die Internationale
Erkämpft das Menschenrecht.

Vom Staat und vom Gesetz betrogen,
In Steuerfesseln eingeschnürt,
So wird uns Gleichheit vorgelogen
Vom Reichen, der kein Elend spürt.
Lang genug ertrugen wir die Knechtung.
Länger lügen wir uns nicht.
Erkämpft statt Pflichten bei Entrechtung
Das gleiche Recht bei gleicher Pflicht!

Leuchtend glühn die Fanale!
Zum Kampf! Der Würfel fällt!
Die Internationale
Erstürmt, befreit die Welt!
Völker, hört die Signale!
Auf zum letzten Gefecht!
Die Internationale
Erkämpft das Menschenrecht.

Laßt los die Hebel der Maschinen!
Zum Streik heraus aus der Fabrik!
Dem Werk der Zukunft laßt uns [2] dienen,
Der freien Räterepublik!
Nieder mit der Vaterländer Grenzen!
Nieder mit dein Völkerkrieg! [3]
Der Freiheit Morgenfarben glänzen.
Die rote Fahne führt zum Sieg!

Leuchtend glühn die Fanale!
Zum Kampf! Der Würfel fällt!
Die Internationale
Erstürmt, befreit die Welt!
Völker, hört die Signale!
Auf zum letzten Gefecht!
Die Internationale
Erkämpft das Menschenrecht.
Varianti / Variants:

[1] Il ritornello dei "Rotgardisten" / "Red Guards" chorus:

Grausig tönen Fanfaren
auf zum letzten Gericht !
Der Galgen den Barbaren
dem Volk das Sonnenlicht
Grausig tönen Fanfaren
auf zum letzten Gericht !
Der Galgen den Barbaren
dem Volk das Sonnenlicht.

[2] wolln wir.

[3] Bruderkrieg



Pagina della canzone con tutte le versioni

Pagina principale CCG


hosted by inventati.org