Lingua   

Ballade von Joß Fritz

Franz-Josef Degenhardt
Pagina della canzone con tutte le versioni


Traduzione italiana di Riccardo Venturi
BALLADE VON JOß FRITZBALLATA DI JOSS FRITZ
  
Das ist die Bailade vom Bauernführer Joß Fritz, oder, Legende von der revolutionären Geduld und Zähigkeit und vom richtigen Zeitpunkt.Questa è la ballata del capo contadino Joss Fritz, ovvero: Leggenda della pazienza e della tenacia rivoluzionaria, e del tempo opportuno.
  
Joß Fritz ist breit und ist leibeigen, schon dreimal hat man ihn geschaßt.Joss Fritz è grosso, è un servo della gleba e tre volte già lo hanno cacciato via.
Die Weiber kreischen auf der Tenne, wenn er beim Tanz die Punze faßt.Le donne sull'aia strillano quando ballando si mette a toccar loro la fica,
Und rasches Flüstern zwischen Türen, das, meinen viele, ist die Brunst.E molti pensano di sentire un improvviso bisbiglio di foia dietro alle porte,
Und nachts das Rascheln, Strohgeknister ist heimlich geile Weibergunst.E, la notte, il fruscìo, la paglia che crepita mentre si concedono in segreto.
Und doch ist das der Bundschuhführer, der heimlich kommt, organisiertEppure lui è il capo del Bundschuh, che arriva in segreto e organizza,
und agitiert, und der auch zügelt, wenn wilde Wut die Köpfe schnürt.Agita, e poi pure tira le redini quando la collera selvaggia stringe alle teste.
Laßt nicht die roten Hähne flattern, ehe der Habicht schreit.I galli rossi non devono svolazzare prima che gridi l'àstore,
Laßt nicht die roten Hähne flattern vor der Zeit.I galli rossi non devono svolazzare avanti tempo.
  
Und als die schönen Schlosser brannten im schonen Nachtigallenmai,E quando i bei castelli bruciavano nel tiepido maggio degli usignoli,
und als der bunte Haufe rannte vor Fürstenheer und Reiterei,E quando la variopinta schiera si scagliava sull'armata e sulla cavalleria del principe
und wurden Köpfe abgeschnitten, geblendet viele und gehetzt,E si tagliavan teste, e molti venivano accecati e braccati,
die Organisation verraten, die Bundschuhfahne war zerfetzt,E l'organizzazione veniva tradita, e la bandiera del Bundschuh veniva fatta a pezzi,
da lernten die, die übrigblieben: es war ein ganzes Stuck zu früh,Allora lo impararono, i sopravvissuti: era un bel pezzo troppo presto,
noch viel zu stark war dieser Gegner, und viel zuwenig waren sie.Quegli avversari erano ancora troppo forti, e loro erano troppo pochi.
Laßt nicht die roten Hähne flattern, ehe der Habicht schreit.I galli rossi non devono svolazzare prima che gridi l'àstore,
Laßt nicht die roten Hähne flattern vor der Zeit.I galli rossi non devono svolazzare avanti tempo.
  
Joß Fritz, gejagt auf allen Straßen, im Weiberrock, am Bettlerarm,Joss Fritz, braccato su ogni strada, vestito da donna o da mendicante,
wird Fisch und taucht im Volke unter und wieder auf als Dorfgendarm,Diventa pesce e si immerge giù e di nuovo nel popolo, come guardia di paese,
und lernt den Feind und lernt die Schliche, taktiert und reorganisiertE impara a conoscere il nemico, impara i trucchi, misura il tempo e riorganizza
und konspiriert mit Pfaff und Bürger, und mancher Mann sympathisiert.E cospira col prete e col cittadino, e parecchi simpatizzano con lui.
Den Aufruhr in die Köpfe tragen wie kaltes Feuer, heißes Eis,Avere in testa la rivolta come fuoco freddo o ghiaccio bollente,
geduldig, listig und verschlagen, und warten können, weil er weiß:Con pazienza, con astuzia e con scaltrezza, saper aspettare perché lui lo sa:
Laßt nicht die roten Hähne flattern. ehe der Habicht schreit.I galli rossi non devono svolazzare prima che gridi l'àstore,
Laßt nicht die roten Hähne flattern vor der Zeit.I galli rossi non devono svolazzare avanti tempo.
  
Und als die Bänkelsänger sangen, und als die Nachricht schneller lief,E quando cantarono i cantastorie, quando la notizia corse più veloce,
geheime Zinken an den Türen, und als zu oft die Eule rief,Quando si inchiavardarono segretamente le porte e la civetta ululò troppo spesso,
und als die Bundschuhfahne wehte beim wilden Hagebuttenfest,E quando la bandiera del Bundschuh sventolò al lieto tempo del biancospino selvatico,
und als sie fast dreitausend waren und Waffen überall versteckt,E quando erano quasi in tremila con le armi nascoste dappertutto,
und als ein paar nicht warten wollten und einer bei der Folter schrieE quando alcuni non vollero aspettare e uno gridò mentre lo frustavano
und Pläne, Plätze, Namen nannte, da war es wieder mal zu früh.E disse i piani, i luoghi e i nomi, allora era un'altra volta troppo presto.
Laßt nicht die roten Hähne flattern. ehe der Habicht schreit.I galli rossi non devono svolazzare prima che gridi l'àstore,
Laßt nicht die roten Hähne flattern vor der Zeit.I galli rossi non devono svolazzare avanti tempo.
  
Verrat. Und wieder auf den Straßen, Joß Fritz, gejagt, gesucht, versteckt.Tradimento. E, di nuovo, Joss Fritz sulle strade, braccato, cercato, nascosto.
Und die ihn hören und berühren, sind aufgerührt und angesteckt.E quelli lo ascoltano e lo toccano, si accendono, si ribellano.
Mal ist er Mönch, mal Landsknecht, Bettler, mal zieht ein Gaukler über Land,Una volta è un frate, un'altra lanzichenecco o mendicante, un'altra fa il giocoliere per le campagne,
und mal erkennen ihn Genossen am Muttermal auf seiner Hand.E un'altra ancora i compagni lo riconoscono dalla voglia che ha sulla mano.
Das große Bündnis will er knüpfen mit Ritter, Bürger, Bauer, Pfaff.Vuole stringere una gran lega col cavaliere, il cittadino, il contadino, il prete,
Plebejer, Bettler und Soldaten, und immer warnt er vor der Hast:Il popolano, il mendicante ed il soldato, e sempre mette in guardia dalla fretta:
Laßt nicht die roten Hähne flattern. ehe der Habicht schreit.I galli rossi non devono svolazzare prima che gridi l'àstore,
Laßt nicht die roten Hähne flattern vor der Zeit.I galli rossi non devono svolazzare avanti tempo.
  
Und als die schönen Sensen glänzten und Morgensterne glänzten mit,E quando le belle frullane scintillarono e le stelle mattinali brillarono assieme a loro,
und als der Hammer Helme knackte, und als die Sichel schneller schnitt,E quando il martello spezzò gli elmi, e le falci falciarono più leste,
und als die schönen Schlösser brannten, und als der Bischof Gnade bat,E quando i bei castelli bruciarono, e il vescovo chiese pietà,
und als die Reiterheere flohen und Mauern brachen vor der Stadt,E quando le cavallerie scapparono e si abbatterono le mura della città,
da ging die Saat auf, die er säte im schönen Nachtigallenmai.Allora spuntò il seme che lui aveva seminato nel bel maggio degli usignoli.
Und zieht dahin, der helle Haufe, Joß Fritz ist irgendwo dabeiE avanza, avanza la bella schiera, e Joss Fritz è là da qualche parte,
und läßt die roten Hähne flattern beim hellen Habichtschrei,E fa svolazzare i galli quando si ode il chiaro grido dell'àstore,
und läßt die roten Hahne flattern und war dabeiE fa svolazzare i galli, e lui sì era là, c'era,
und ist dabei.E c'è, è là.


Pagina della canzone con tutte le versioni

Pagina principale CCG


hosted by inventati.org